Angebote zu "Taufers" (9 Treffer)

Taufers
€ 71.00 *
ggf. zzgl. Versand

2 Nächte , 2 Personen, 3 Sterne, ab 71,- EUR, Mühlen in Taufers, Italien

Anbieter: Bucher Reisen - G...
Stand: Dec 7, 2018
Zum Angebot
Mühlen und Müller im Eichsfeld
€ 12.95 *
ggf. zzgl. Versand

Ein Mühlenatlas, wie er für andere Regionen bereits erarbeitet worden ist, existiert für das Eichsfeld noch nicht. Gleichwohl gibt es eine Reihe von Abhandlungen, die sich mit einzelnen Mühlen oder auch Gruppen von Mühlen an eichsfeldischen Flussläufen befassen. Diesen Studien ist gemeinsam, dass sie mehr oder weniger zufällig entstanden sind. Es lag nicht in der Absicht ihrer Autoren sich auf vergleichbare Quellen zu stützen oder vergleichbaren konzeptionellen Überlegungen zu folgen. Gerade das ist das Anliegen der vorliegenden Publikation. Jede Einzelstudie zu einem Mühlenstandort geht von der Eintragung des Wasserrechts für die entsprechende Mühle aus. Das Wasserrecht wurde für die Mühlen in den preußischen Provinzen gemäß dem Wassergesetz vom 7. April 1913 in speziell dazu angelegten Wasserbüchern und in den zu jedem Wasserbuch gehörenden Wasserbuchakten eingetragen. Die Anlegung und Führung der Wasserbücher für die Flussläufe erster und zweiter Ordnung oblag dem für den Flusslauf zuständigen Bezirksauschuss, der als Wasserbuchbehörde fungierte. Der Flusslauf der Leine fiel in den Kreisen Worbis und Heiligenstadt in den Zuständigkeitsbereich des Bezirksausschusses Erfurt. Die Eintragung des Wasserrechts erfolgte aber nur, wenn der Mühleneigentümer einen entsprechenden Antrag stellte. Wurde dem Antrag stattgegeben, erhielt der Antragsteller eine Verleihungsurkunde. Der Band 1 des Wasserbuchs für die Leine enthält wasserrechtlich relevante Eintragungen für den Flusslauf von der Quelle bis an die Kreisgrenze zum Kreis Heiligenstadt. Die Eintragung des Wasserrechts bietet für die 1920-er Jahre verlässliche Angaben zum Mühlgraben, zur Größe und Leistungsfähigkeit des Wasserrades und zum damaligen Besitzer der Mühle. Nach den Bestimmungen des Wassergesetzes gehörten zum Antrag auf Eintragung des Wasserrechts ein Lageplan und technische Zeichnungen von der Mühlenanlage. Wurden Modernisierungen vorgenommen, beispielsweise die Ersetzung eines Wasserrades durch eine Turbine, war dazu eine wasserpolizeiliche Genehmigung erforderlich, die als aktuelle Ergänzung zum Wasserrechtseintrag im Wasserbuch zu vermerken war. Die Wasserbücher für die Flüsse im ehemaligen Regierungsbezirk Erfurt lagern heute im Thüringischen Staatsarchiv Gotha. Das für die Leine im Kreis Worbis angelegte Wasserbuch trägt den Titel ´´Wasserbuch für die Leine, Bd. I: Für die Strecke von der Wüstung Hergeshagen oberhalb (von) Leinefelde bis zur Kreisgrenze Heiligenstadt´´ und hat die Signatur Reg. Erfurt Nr. 27769. Die zum Wasserbuch für die Leine gehörenden Wasserbuchakten, in denen die für die Mühlengeschichte besonders aussagekräftigen Antrags- und Genehmigungsverfahren dokumentiert sind, werden unter der Archivsignatur Reg. Erfurt Nr. 27938 geführt. Da laut Gesetz von 1913 für alle preußischen Provinzen Wasserbücher bei den jeweils zuständigen Bezirksauschüssen angelegt worden sind, kann von einer Übertragbarkeit dieses Forschungsansatzes für andere Studien zur Mühlengeschichte ausgegangen werden. Die im Wasserrechtseintrag enthaltenen Angaben zum Mühlenstandort bilden den Ausgangspunkt für die Auswertung weiterer Quellen, um die Zeit davor und danach zu untersuchen. Die Umsetzung der Konzeption hat gezeigt, dass sich für die Geschichte der einzelnen Mühlen Rechnungs- und Lagerbücher der Gemeinden sowie die Lager-, Jurisdiktional- und Rechnungsbücher der eichsfeldischen Ämter und für die Gewinnung von personengeschichtlich wichtigen Daten zu den Müllern und ihren Familien die Tauf-, Heirats- und Sterberegister der Pfarrarchive als unverzichtbare Quellen erwiesen haben. Häufig ließ sich erst durch die Kombination von Daten aus den Gemeindeakten mit denen aus den Kirchenbüchern, die nicht durchgängig Berufsbezeichnungen enthalten, eine Reihenfolge der Mühlenbesitzer ermitteln. Für ausgewählte Mühlen bieten die im LHASA in den Beständen Kurmainzische Regierung (Hofrat) zu Mainz (Rep. A 37a XV) und Kurmainzische Hofkammer zu Mainz (Rep. A 39a VII) überlieferten 54 Akteneinheiten für den Zeitraum von 1595 bis 1801 Angaben unterschiedlicher Gewichtung zu den in den Aktentiteln genannten Mühlenstandorten. Aus zum Teil zeitlich noch weiter zurückreichenden Quellen, dem Türkensteuerregister von 1542 (StA Würzburg, MRA Militär K 239/410 [Amt Scharfenstein]), dem Verzeichnis der Landsteuerzahler von 1548 (LHASA, Rep. A 37a XXVIII Nr. 4) und den Musterungslisten von 1599 (LHASA, Rep. A 37a XXI Nr. 6), konnten aus den Einwohnerlisten für einzelne Dörfer Namen von

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Reformation und Gegenreformation 2
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Diese Darstellung der Epoche der Reformation und Gegenreformation gibt als Band 6 der ´Zugänge zur Kirchengeschichte´ aufgrund des gegenwärtigen Forschungsstandes einen Einblick in die grundlegenden Fakten der Entstehung und Bedeutung der Reformation - von deren Anfängen im 16. Jahrhundert, ihrem Durchbruch bei Martin Luther, den Klärungsprozessen in den 1520er Jahren, der Politisierung und Territorialisierung in der Mitte des 16. Jahrhunderts, der Ausbreitung der Reformation in Deutschland und Europa sowie der Konfessionalisierung in Luther- und Reformiertentum sowie in der katholischen Reform und im Tridentinum bis hin zu den Anfängen der Gegenreformation.Die beiden Bände des Studienbuches führen in wichtige Dokumente der Reformationszeit, Katholischen Reform und Gegenreformation ein und fragen nach deren kontroverstheologischen Chancen und Grenzen - eine umfassende Darstellung des epochalen Zeitalters der Reformation und Gegenreformation in Europa. Teil I behandelt die Anfänge der Reformation in Europa seit Beginn des 16. Jahrhunderts. Person und Werk Martin Luthers und Huldrych Zwinglis werden schwerpunktmäßig dargestellt, ebenso die Auseinandersetzungen, an denen sie beteiligt waren: z.B. mit Thomas Müntzer, Erasmus von Rotterdam, den aufständischen Bauern und den Täufern.Teil II setzt mit den Reichstagen von Speyer und Augsburg ein, nimmt die europäische Perspektive wieder auf: Calvin und Westeuropa, ferner England, Skandinavien, Osteuropa und schließt mit einer knappen Einführung in die Katholische Reform und Gegenreformation sowie in die wichtigsten Ereignisse und Ergebnisse des Dreißigjährigen Krieges.Wir bieten Ihnen Teil I und II zusammen zum ermäßigten Preis.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Reformation und Gegenreformation 1
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Diese Darstellung der Epoche der Reformation und Gegenreformation gibt als Band 6 der ´Zugänge zur Kirchengeschichte´ aufgrund des gegenwärtigen Forschungsstandes einen Einblick in die grundlegenden Fakten der Entstehung und Bedeutung der Reformation - von deren Anfängen im 16. Jahrhundert, ihrem Durchbruch bei Martin Luther, den Klärungsprozessen in den 1520er Jahren, der Politisierung und Territorialisierung in der Mitte des 16. Jahrhunderts, der Ausbreitung der Reformation in Deutschland und Europa sowie der Konfessionalisierung in Luther- und Reformiertentum sowie in der katholischen Reform und im Tridentinum bis hin zu den Anfängen der Gegenreformation.Die beiden Bände des Studienbuches führen in wichtige Dokumente der Reformationszeit, Katholischen Reform und Gegenreformation ein und fragen nach deren kontroverstheologischen Chancen und Grenzen - eine umfassende Darstellung des epochalen Zeitalters der Reformation und Gegenreformation in Europa. Teil I behandelt die Anfänge der Reformation in Europa seit Beginn des 16. Jahrhunderts. Person und Werk Martin Luthers und Huldrych Zwinglis werden schwerpunktmäßig dargestellt, ebenso die Auseinandersetzungen, an denen sie beteiligt waren: z.B. mit Thomas Müntzer, Erasmus von Rotterdam, den aufständischen Bauern und den Täufern.Teil II setzt mit den Reichstagen von Speyer und Augsburg ein, nimmt die europäische Perspektive wieder auf: Calvin und Westeuropa, ferner England, Skandinavien, Osteuropa und schließt mit einer knappen Einführung in die Katholische Reform und Gegenreformation sowie in die wichtigsten Ereignisse und Ergebnisse des Dreißigjährigen Krieges.Wir bieten Ihnen Teil I und II zusammen zum ermäßigten Preis.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Zugänge zur Kirchengeschichte. Reformation und ...
€ 25.00 *
ggf. zzgl. Versand

Teil I und II zusammen zum ermäßigten Preis! Diese Darstellung der Epoche der Reformation und Gegenreformation gibt als Band 6 der ´´Zugänge zur Kirchengeschichte´´ aufgrund des gegenwärtigen Forschungsstandes einen Einblick in die grundlegenden Fakten der Entstehung und Bedeutung der Reformation - von deren Anfängen im 16. Jahrhundert, ihrem Durchbruch bei Martin Luther, den Klärungsprozessen in den 1520er Jahren, der Politisierung und Territorialisierung in der Mitte des 16. Jahrhunderts, der Ausbreitung der Reformation in Deutschland und Europa sowie der Konfessionalisierung in Luther- und Reformiertentum sowie in der katholischen Reform und im Tridentinum bis hin zu den Anfängen der Gegenreformation. Die beiden Bände des Studienbuches führen in wichtige Dokumente der Reformationszeit, Katholischen Reform und Gegenreformation ein und fragen nach deren kontroverstheologischen Chancen und Grenzen - eine umfassende Darstellung des epochalen Zeitalters der Reformation und Gegenreformation in Europa. Teil I behandelt die Anfänge der Reformation in Europa seit Beginn des 16. Jahrhunderts. Person und Werk Martin Luthers und Huldrych Zwinglis werden schwerpunktmäßig dargestellt, ebenso die Auseinandersetzungen, an denen sie beteiligt waren: z.B. mit Thomas Müntzer, Erasmus von Rotterdam, den aufständischen Bauern und den Täufern. Teil II setzt mit den Reichstagen von Speyer und Augsburg ein, nimmt die europäische Perspektive wieder auf: Calvin und Westeuropa, ferner England, Skandinavien, Osteuropa und schließt mit einer knappen Einführung in die Katholische Reform und Gegenreformation sowie in die wichtigsten Ereignisse und Ergebnisse des Dreißigjährigen Krieges.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Tiroler Autopioniere im Ersten Weltkrieg
€ 34.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die Brüder Josef, Gustav, Emil und Eugen Beikircher aus Mühlen in Taufers (Südtirol) dienten in der k.u.k. Armee an den verschiedenen Fronten des Ersten Weltkriegs. Als Autofachleute der ersten Stunde waren sie mit ihren Kraftfahrkolonnen in Russland, Südtirol, Montenegro und in den Südkarpaten eingesetzt. Gustav Beikircher war sogar über zwei Jahre in der Türkei stationiert und kam bis Mesopotamien und nach Palästina. Als ambitionierter Amateur hielt er in hunderten Fotografien den Alltag hinter den Kampflinien, aber auch die Bevölkerung seiner zum Teil exotischen Standorte fest. Diese Aufnahmen und der Briefwechsel der vier Brüder mit ihrem Vater, dem Unternehmer Josef Beikircher, bilden die Grundlage dieses reich illustrierten Buches. Es ist somit nicht nur für all jene reizvoll, die sich für politische Geschichte und die Entwicklung des Automobils interessieren, sondern ist zugleich eine Fundgrube für Freunde alter Fotografien. Hinter allem steht das spannende Schicksal einer Alttiroler Familie während harter Kriegsjahre, denn in den Briefen aus der Heimat werden auch die Sorgen und Nöte der Angehörigen im Hinterland bedrückend spürbar.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Über Gletscher und Grenzen
€ 28.00 *
ggf. zzgl. Versand

Über Gletscher und Grenzen wandern Schafe, Kühe, Ziegen. Die Bauern treiben ihre Tiere auf fruchtbare Weide gebiete und nehmen dafür beschwerliche und weite Wege in Kauf, häufig überqueren sie auch Staatsgrenzen. Diese uralte Tradition wird Transhumanz genannt. Der bergbegeisterte Fotograf Mauro Gambicorti hat Hirten und Tiere über zwölf Jahre lang begleitet und in beeindruckenden Bildern festgehalten. Der Bildband begleitet die Hirten und Tiere - von Mals nach Rasass (CH) - vom Vinschgau übers Schnalstal bis ins Ötztal (A) - vom Pfitschtal ins Zillertal (A) - vom Ahrntal bis ins Krimmler Achental (A) - vom Mühlen in Taufers zu den Almen Jagdhaus und Seebach (A) - Einleitender Essay von Anja Salzer über die Transhumanz im Alpenraum und darüber hinaus - Fantastische Fotos aus zwölf Jahren - Querformat - Aufwendige Gestaltung

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Das alte Eichsfeld
€ 29.95 *
ggf. zzgl. Versand

272 Seiten mit 533 Abbildungen, darunter 495 schwarz-weiße und 37 farbige Fotos und 1 Zeichnung. Inhalt: --- Typisches Eichsfeld: Vom Muskochen, vom Wandern, Dorfansichten, Heu- und Getreideernte und alte Bäume 8 Der Weg ins Feld 45 ´´Im Märzen der Bauer.´´, Mist- und Jauchefahren, Ackern, Walzen, Eggen und Säen. 52 Vom Gras- und Kleeholen bis zum Heu eintreten 56 Die Getreideernte 67 Wo schmeckt es besser als auf dem Feld? 76 Das Getreide wird eingefahren 78 Dampfmaschinen, Scheunendrescher, Krach und Staub 81 Mühlen im Eichsfeld - Es klappert die ´´Milln´´ 85 Rein in die Kartoffeln 91 Die Futterrübe - So mancher Handgriff, bis sie im Keller liegt 101 Küwe, Ossen, Mälch un Dinsewerk 103 Pferde, unsere guten Kameraden 108 Der Schäfer und seine Herde 113 Ziegen und das liebe Federvieh 114 Extreme Witterung - Wenn Bäche und Flüsse über die Ufer treten, Eisgang und Schneeverwehungen 118 Wasserpumpen, Dorfbrunnen und große Wäsche 122 Hochzeiten, Taufe, spielende Kinder, Kommunion, Namenstag, Kinderfeste, Schlittenfahren 125 Schlachtefest, hmm. Feldgieker 132 Kindergarten, Schule 136 Aus dem kirchlichen Leben 147 Handwerk, Arbeiten im Dorf 161 Ich arbeite in der Zigarrenfabrik 173 Die Motorisierung schreitet voran 177 Von der Bahn, von Handelsleuten, Saisonarbeitern und Kaufmannsläden 182 Sonntagsruhe - Sport, Wandern, Spaziergänge, Ausflüge und Kutschfahrten 187 Der Postbote kimmet 194 Auf zur Jagd, Förster, Waldarbeiter 195 Laub, Holz und Reisig holen 198 Kochen und Backen 202 Spinnstube, Originale, Persönlichkeiten 203 Auf dem Gutshof 205 Ausflugsziele Burg Hanstein, die Teufelskanzel und Burg Altenstein 208 Trachten 213 Aus dem Vereinsleben 215 Kriegervereine, Militär, Manöver, Musterungen 220 Von der Feuerwehr 225 Das Eichsfeld feiert Karneval 226 Auf zur Kirmes! - Jubiläen, Heimatfeste 229 Einiges über Gastwirtschaften 252 Fotodokumente: 3. Reich, von der russischen Besatzung und der Zonengrenze 258 Bogenschießen in Heiligenstadt 265 Ortsverzeichnis 266 Ich danke für die freundliche Unterstützung durch 270 Quellenverzeichnis 271 Vorwort: --- Ich wandere auf den ´´Dieteröder Klippen´´ und will das Vorwort für mein drittes Eichsfeldbuch schreiben. Eigentlich sind es ja vier Bücher! 1986 erschien von mir das Buch ´´Auf dem Eichsfeld´´, ein grünes Heimatbuch mit Burg Hanstein als Titel. Es durfte sogar mit in die DDR genommen werden. Nun sitze ich seit einer halben Stunde auf einer Bank kurz hinter dem Abgrund. und meine Blätter sind immer noch leer. Langsam weiß ich auch warum. Ich werde dauernd abgelenkt von der herrlichen Gegend und dem wundervollen Ausblick hinunter auf mein geliebtes Eichsfeld! Rüstungen gleich unten macht den Anfang und wer zählt die vielen anderen Dörfer die man sieht! Gerade hatte ich einen ´´Geistesblitz´´, als eine Windböe meine Zettel durch die Luft wirbelte. Gott sei Dank flogen sie in die richtige Richtung und nicht in den Abgrund. Es folgten ein Amselkonzert in nächster Nähe und dann ein neugieriger Hund. Ich sprach ihn an und streichelte ihn über den Hals, worauf er sich auf den Rücken legte. ´´Sie müssen ja sehr tierlieb sein, bei anderen macht er das nicht!´´ Das Herrchen war doch erstaunt. Es war der Nachmittag der unbeschriebenen Blätter. Ich setzte mich in meine ´´Chaise´´ und fuhr bergab, bis mir plötzlich der Duft von Kaffee und frischen Waffeln in die Nase fuhr. Da habe ich auf die Bremse getreten und mich rechts auf den Parkplatz gestellt. Den Namen des Lokals darf ich nicht verraten. Schleichwerbung! Drinnen setzte ich mich an einen Tisch nur mit Männern. Nach einer köstlichen Stärkung packte ich meine Zettel aus und versuchte mich erneut mit dem Vorwort. Ein Mann blickte mir über die Schulter und meinte: ´´Bei uns gibt es kein Vorwort, nur ein letztes Wort und das hat meine Frau.´´ ´´Das alte Eichsfeld´´ mit rund 450 alten Fotos, darunter viele farbige Aufnahmen vom früheren Heiligenstadt! Die meisten Bilder stammen wie immer aus privater Hand und wurden noch nie veröffentlicht. Vor Ihnen liegt nun das 3. Buch meiner großen Eichsfeld Gesamtausgabe mit seinen vier geplanten Büchern. Es war wieder ein hartes Stück Arbeit, aber ich habe es sehr gern getan. Fast alle Bereiche des früheren Dorflebens wurden nach bekannter Art und Qualität aufgearbeitet. Sind Sie an dieser Gesamtausgabe interessiert, einer Sammlung alter Fotografien, wie es sie bisher noch nicht gab? Dann sind dies die Heimatbücher: ´´Ein Streifzug durch das ländliche Eichsfeld.´´ ´´Liebenswertes Eichsfeld.´´ ´´Das

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Liebenswertes Eichsfeld
€ 26.00 *
ggf. zzgl. Versand

Manfred Lückert, Vom alltäglichen Leben, Tradition und Glaube, 1890-1990´´, 272 Seiten, 412 alte Fotos, davon 32 in Farbe, gebunden. 3. Auflage 2011 --- (BAND 2 der vier Bänden umfassenden Gesamtauflage von Manfred Lückerts Bücher über das Eichsfeld) --- [Band 1: Ein Streifzug durch das ländliche Eichsfeld 1885-1965; Band 2: Liebenswertes Eichsfeld; Band 3: Das alte Eichsfeld und Band 4: Erinnerungen an das Eichsfeld] INHALT: --- Vorwort 5 Gedanken zur Heimat 6 Ein Schlachtetag im Eichsfeld, Kella im Winter 1987 8 Kirschenernte in Kella, 1984/85 16 Kirschenpflücken vom Heuwagen 19 Kannst du auch pfeifen? 19 Typisches Eichsfeld: Vom Muskochen, vom Wandern, 21 Dorfansichten, Heu- und Getreideernte und alte Bäume Das Dorf - Historische Einblicke in das bäuerliche Leben 53 Der Weg ins Feld 55 ´´Im Märzen der Bauer...´´, Mist- und Jauchefahren, 61 Ackern, Walzen und Eggen Vom Gras- und Kleeholen bis zum Heu eintreten 65 Die Getreideernte 72 Erntebräuche 80 Wo schmeckt es besser als auf dem Feld? 82 Das Getreide wird eingefahren 85 Dampfmaschinen, Scheunendrescher, Krach und Staub 87 Mühlen im Eichsfeld - Es klappert die ´´Milln´´ 91 Rein in die Kartoffeln 98 Die Futterrübe - So mancher Handgriff, bis sie im Keller liegt 107 Küwe, Ossen, Mälch un Dinsewerk 111 Pferde, unsere guten Kameraden 115 Der Schäfer und seine Herde 118 Ziegen und das liebe Federvieh 122 Extreme Witterung - Wenn Bäche und Flüsse über die Ufer treten, Eisgang und Schneeverwehungen 127 Wasserpumpen, Dorfbrunnen und große Wäsche 135 Hochzeiten, Taufe, spielende Kinder, Kommunion, Kinderfeste, Schlittenfahren 139 Weihnachten auf dem Eichsfeld 148 Schlachtefest, hmm... Feldgieker 150 Kindergarten, Schule 170 Aus dem kirchlichen Leben 173 Das Eichsfeld und seine Bewohner 182 Feiern zum 1. Mai 185 Handwerk, Arbeiten im Dorf 187 Ich arbeite in der Zigarrenfabrik 195 Die Motorisierung schreitet voran 198 Von der Bahn, von Handelsleuten, Saisonarbeitern und Kaufmannsläden 202 Sonntagsruhe, Sport, Wandern, Spaziergänge, Ausflüge und Kutschfahrten 211 Sehnsucht nach dem Postboten, Gemeindediener 214 Auf zur Jagd, Förster, Waldarbeiter 218 Laub, Holz und Reisig holen 223 Kochen, Backen, Obst und Gemüse ernten 226 Auf dem Gutshof 229 Ausflugsziele Burg Hanstein, die Teufelskanzel und Burg Altenstein 235 Trachten 238 Aus dem Vereinsleben 241 Kriegervereine, Militär, Manöver 244 Das Eichsfeld feiert Karneval 248 Die Musikanten sind da! - Kirmes, Heimatfeste, Jubiläen, Streiche 250 Einiges über Gastwirtschaften 260 Fotodokumente aus dem 3. Reich, von der russischen Besatzung und der Zonengrenze 263 Ich danke für die freundliche Unterstützung 268 Manfred Lückert schreibt im Vorwort: ´´´´Ein noch gut gefüllter Karton mit alten Eichsfeldfotos stand vor mir, Fotos, die im letzten Buch ´´Ein Streifzug durch das ländliche Eichsfeld´´ keinen Platz mehr fanden. In jenem Buch ist von einigen Orten des Altkreises Heiligenstadt sehr wenig oder kein einziges Bild enthalten. Die Dörfer des Altkreises Worbis und Mühlhausen, sofern noch im Eichsfeld gelegen, sucht man meist vergebens. Das wollte ich unbedingt ändern! Was lag also näher, als ein weiteres Buch über das Eichsfeld zu schreiben. Von den Themen und dem Aufbau her so wie das letzte Heimatbuch.Eichsfelder, denen ich von meinem Vorhaben erzählte, äußerten sich sogleich positiv und sagten mir ihre Unterstützung zu. Diese konnte ich auch gut gebrauchen, wenn ich allein an die recht weit entfernten Orte des Ohmgebirges dachte.´´Wer raset so spät durch Nebel und teilweise auch durch Nacht? Es ist der Lückert mit alten Fotos, hab´ ich´s mir doch gedacht...´´Endlose schmale Straßen mit alten Obstbäumen, tiefe Dunkelheit, am Rand plötzlich funkelnde Augen ... Scheinwerfer anderer Autos sieht man abends kaum. Böiger Wind drückt gegen meinen Wagen, am Himmel haben es die Wolken sehr eilig, an der Mondsichel vorbeizuziehen.Ich zehre noch von dem schönen Abend bei liebenswürdigen Eichsfeldern! Man hat mir ein Stück alte Wurst mit auf den Weg gegeben. Sie liegt auf dem Beifahrersitz, gut verpackt neben den geborgten alten Fotos. In zwei Wochen werde ich die Bilder zurückbringen und dann nach den Namen der abgebildeten Personen fragen. Heiter wird es dann, wenn Spitznamen genannt werden und niemand weiß, ob ich diese nun bringen darf oder nicht!Zu Beginn des Buches habe ich als Schwerpunkt-Thema einen Eichsfelder Schlachtetag gewählt. Die Aufnahmen von 1987 sind zwar nicht sehr historisch, aber doch sehr typisch für das Eichfeld und

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot